Elektroantriebe für Baumaschinen

Rund 50 Prozent aller neuen selbstfahrenden Baumaschinen werden nach der Überzeugung von Bonfiglioli im Jahr 2030 entweder elektrisch oder hybrid angetrieben. Höchste Zeit also für den weltweit aktiven Konzern mit Sitz im italienischen Bologna, in den bisher hydraulisch dominierten Maschinengruppen auch die elektrische Vorreiterrolle zu übernehmen. Auf der bauma 2022 präsentiert das Unternehmen die aktuellen Möglichkeiten elektrischer Antriebstechnik für Baumaschinen.

Ausgehend von einer Neuentwicklung einer Serie permanenterregter Elektromotoren mit erkennbarem Gehäusedesign in Verbindung mit den bewährten Konstruktionsprinzipien der Planetengetriebe gelingt es, mit einem modularen System die Anforderungen der Baumaschinenhersteller zu erfüllen. Neben den technischen Grundeigenschaften und der Robustheit ist es eben auch die breite Palette über die Leistung und Drehmoment, die von den Maschinenbauern besonders geschätzt wird. Zu Gute kommt allen auch die Erfahrung in Sachen IIoT, die sich in konkreten Hard- und Softwareprodukten widerspiegelt. Konnektivität, Modelle und Analytik, Edge-Computing und Gateway-Technologie bis in die Cloud mit entsprechenden Dashboards für den Anwender sind verfügbar.

Die neue Antriebsserie selbst ist skalierbar in drei Durchmessern mit jeweils mehreren Längen des Elektromotors. Das Konzept erlaubt dadurch eine Leistungsspanne der Serie von vier bis 150 Kilowatt. Bei dem auf der bauma 2022 vorgestellten Motordurchmesser von 230 Millimeter werden drei Längen mit vier, 7,5 und 15 Kilowatt angeboten. Weitere Durchmesser-/Längenkombinationen sind in Vorbereitung. Mit anderen Worten: Die elektrischen Antriebe sind für sehr unterschiedliche Leistungsanforderungen und Einbauverhältnisse geeignet.

Die als Fahr- und Schwenkantriebe einsetzbaren Elektroantriebe sind vom Prinzip her so konstruiert, dass sie wie ihre hydraulischen Vorbilder alle technischen Notwendigkeiten und Eigenschaften mitbringen. Der Elektromotor in seinem robusten Gehäuse ist luftgekühlt und entspricht der Schutzart IP67. Der Kern des Antriebs, der Permanentmagnetmotor selbst ist wartungsfrei. Er ist mit Temperatur- und Geschwindigkeitssensoren ausgestattet. Direkt an ihn angeflanscht ist ein ein- oder mehrstufiges Planetengetriebe, das entsprechend der Anforderung des Maschinen-Herstellers definiert wird. Seine Wartungsintervalle sind lang, die Wartung selbst aufgrund smarter Konstruktion sehr einfach. www.bonfiglioli.com



Categories: Elektrische Antriebstechnik, Unternehmensnews

Tags: ,