Shipping Technics Logistics legt 2018 Fokus auf das Thema Umwelt

Deutschlands einzige Fachmesse für die Binnenschifffahrt – die Shipping Technics Logistics (STL) – wird auch 2018 wieder Besucher aus ganz Europa empfangen. Wenn sich am Dienstag, den 25. und Mittwoch, den 26. September wiederholt die Tore zur Messe öffnen, dürfen sich Profis ihres Faches von jeweils 11.00 bis 19.00 Uhr auf ein qualitativ hochwertiges Messeprogramm sowie Vorträge fachkundiger Experten freuen. Als mittlerweile international bekannter Knotenpunkt der maritimen Branche und unterstützt von der Schifferbörse Ruhrort und allen anderen Verbänden der Binnenschifffahrtsbranche, vereint die STL sämtliche relevanten Themenbereiche – von der Güter- und Personenschifffahrt über Werften bis hin zu Häfen und auch Installationstechnik. Namenhafte Motorenhersteller und Zuliefererbetriebe aus Europa stellen ebenso aus wie Schiffsausstatter und Unternehmen, die sich mit tiefgreifenden Umweltfragen beschäftigen. So werden unter anderem Abgasnachbehandlungssysteme angeboten, passend zum diesjährigen Messethema „UMWELT“.

(von links nach rechts): Frank Wittig (Geschäftsführer WITTIG GmbH), Han Groot Obbink (Geschäftsführer Messe Kalkar/Wunderland Kalkar), Leon Westerhof (Projektmanager Messe Kalkar), Ralf Wittig (Geschäftsführer WITTIG GmbH), Hans-Wilhelm Dünner (SUT Verlags GmbH).

(von links nach rechts): Frank Wittig (GF WITTIG GmbH), Han Groot Obbink (GF Messe Kalkar/Wunderland Kalkar), Leon Westerhof (Projektmanager Messe Kalkar), Ralf Wittig (GF WITTIG GmbH), Hans-Wilhelm Dünner (SUT Verlags GmbH).

Insgesamt rund 10.000 m² große, multifunk- tional einsetzbare Messe- und Eventhallen (mit weitläufigem Außengelände zur Präsentation von Exponaten wie Schiffsschrauben oder Kleinschiffen) sowie ein 20 Tagungsräume umfassendes Businesscenter bieten STL-Ausstellern/Entscheidungsträgern und teilneh- menden Institutionen Räumlichkeiten, die ihren Anforderungen entsprechend perfekt angepasst werden können. Auch für das, durch den Schiff- fahrtsverlag Hansa GmbH und die SUT Verlags GmbH organisierte, Forum der Deutschen Binnenschifffahrt, welches am Dienstag, den 25. September wiederholt in eigens dafür vorge- sehenen Meeting-Räumlichkeiten mit geladenen Gästen stattfindet, ergeben sich hier viele Vorteile. Erwartet werden Experten aus Politik, Wirtschaft und Verladern, von Banken und Versicherungen sowie von Verbänden und Institutionen. Sie diskutieren die aktuellen Gegebenheiten und Probleme der Branche ausführlich, auch im Hinblick auf praxistaugliche Verbesserungen. Am Abend des ersten Tages findet dann wieder die Messeparty „Dock & Rock“ in der Schiffsbar statt – hier lässt sich in entspannter Atmosphäre intensiv Netzwerken. Ein Prinzip, das sich in den letzten Jahren sehr bewährt hat.

Am Mittwoch, den 26. September widmen sich diverse Fachvorträge dem Thema „UMWELT“
(Vortragsraum Messehalle A).

Themen und Referenten:

Kai Sievers – Endegs GmbH:
Entgasung von Binnenschiffen – gemäß ADN 2019

Hans-Wilhelm Dünner – SUT Verlags GmbH:
Diskussionspanel für umweltfreundliche Motoren in der Binnenschifffahrt

Ragnar Schwefel – Verband für Schiffbau und Meerestechnik:
Wachsender umweltpolitischer Druck auf Binnenschiffe – und was Verbände und Politik tun, um sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Peter Schimmelpfennig – CTS:
Die neuesten Entwicklungen von Dummies und Crashtests

Mehr Informationen finden Sie unter: www.shipping-technics-logistics.de



Categories: Veranstaltungen

Tags: , , , , , ,