Marinemotoren für die Binnen- und Seeschifffahrt

YC6C-Motor am Haken

Motorhersteller, Händler und Schmierstofflieferanten setzen für Kunden von Dieselmotoren auf ein Optimum an Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit. Ein wichtiger Aspekt für die Durchdringung des europäischen Marktes mit Motoren aus chinesischer Fertigung ist auch die Anpassung der Motoren auf europäische Kundenbedürfnisse.

Ein Beispiel für die Ausrichtung an Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit ist die Ausrüstung eines Binnenschiffs für Massenguttransporte mit einem Motor aus chinesischer Herstellung. Der YC6MK der neuesten Generation des Motorenherstellers Guangxi Yuchai Machinery Co. Ltd. aus Yulin, Südchina, wurde in das Binnenschiff „So Long“ eingebaut und in die elektronische Steuerungsarchitektur eingebunden. Die sehr saubere Verbrennung erlaubte unter Verwendung des Motoröls Addinol Ecokraft 4015 eine drastische Verlängerung des Ölwechselintervalls sowie die Senkung des Ölverbrauchs auf 1,5 Liter pro 500 Stunden. Eine Ölanalyse nach 950 Betriebsstunden zeigte keine signifikante Änderung des Rußanteils und der Oxidation.

Ein wichtiger Aspekt für die Durchdringung des europäischen Markts mit Motoren aus chinesischer Fertigung ist die Anpassung an die Kundenbedürfnisse. Alle für die Binnenschifffahrt vorgesehenen Schiffsmotoren wurden von der holländischen Forschungseinrichtung TNO in Helmond für ZKR II nachzertifiziert. Bestehende EU 97/68-Stufe-IIIa-Zertifikate konnten übernommen werden. Die Motoren wurden als förderfähig eingestuft. Insbesondere die Palette der bestehenden Motoren mit Bosch Common Rail System und EDC17-Motorsteuerung ermöglicht die Weiterentwicklung auf EU 2016/1628 Stufe V.

Für eine engere Kundenbeziehung hat man 2015 die Tochtergesellschaft YC-Europe GmbH gegründet. Schon zu Beginn wurden neben der Vermarktung einer umfangreichen Palette an Diesel- und Gasmotoren für den Genset- (Generating Set, verteiltes Generatorsystem) und Industriebereich auch Marinemotoren im Bereich von 50 bis 850 kW ausgeliefert.

YC6MK-Motor

Die Motorenpalette umfasst 4- und 6-Zylinder-Reihenmotoren und 12-Zylinder-V-Motoren mit einem Hubvolumen von 3 bis 79 Liter. Eine neue Baureihe V-Motoren mit 16 Zylindern befinden sich im Serieneinsatz bzw. Feldtests in Asien, ein V20-Zylindermotor mit 4.200 kW wird folgen. Die Marinemotoren verfügen je nach Anwendungsfall über Zertifizierungen nach IMO Tier II, BV, TL, BKI, VR, CE, RINA, CCS, ZKR II und EU 97/68 Stufe IIIa. Die Motoren sind aufgrund der zertifizierten geringen Abgaswerte in einigen Ländern förderfähig.

Guangxi Yuchai Machinery exportierte 2017 die Rekordzahl von 12.173 Einheiten, darunter 3.000 Einheiten der Modelle YC6MK und YC6L, das entspricht einer Steigerung um 64 %. Alle Aktivitäten in Europa werden intensiv von der Entwicklungsabteilung der Muttergesellschaft Yuchai unterstützt. Die Entwicklungsmannschaft umfasst mehr als 3.000 Ingenieure und Techniker und betreibt mehr als 50 Motorenprüfstände, darunter 20 Prüfstände für Gasmotoren. Die Entwicklungskapazitäten konzentrieren sich zurzeit auf die neuen Abgasstufen EU 2016/1628 Stufe V und China VI, vergleichbar mit Euro 6/VI und die Anwendung alternativer Kraftstoffe wie LNG.

Mit einer Jahreskapazität von insgesamt 800.000 Motoren können in allen Bereichen über die Volumeneffekte kostengünstig Motoren mit höchster Qualität hergestellt werden, in den vergangenen Jahren wurden mehr als 6.000 Marinemotoren pro Jahr weltweit verkauft. Die Hauptregionen für die Ausfuhr sind Asien, Afrika, Südamerika, und Europa. Yuchai Marinemotoren sind aufgrund ihrer Langlebigkeit und einem sehr günstigen Treibstoffverbrauch beliebt. Die robuste Ausführung erlaubt sowohl den uneingeschränkten Heavy-Duty-Betrieb als auch den Einsatz im High-Speed-Bereich.

YC Europe betreut derzeit mehr als zehn Haupthändler mit teilweise eigenem Händlernetz und entsprechenden Lager- und Servicekapazitäten für die europäischen Endkunden. Das Zentrallager für Ersatzteile in der Nähe von Frankfurt und das Motorenlager in der Nähe von Bremen gewährleisten in der Regel eine Belieferung innerhalb von 24 Stunden. In allen technischen Anwendungsfragen sind Ingenieure aus der chinesischen Zentrale in Europa entweder im Büro in Rödermark oder beim Kunden direkt vor Ort.

YC6C-Motor

Ein Händler der ersten Stunde war KTB Koning in Meppel, Niederlande. Sowohl im Bereich der Remotorisierung als auch im Neubau wurden bedeutende Kunden gewonnen, obwohl gerade im Marinebereich bislang eine Zurückhaltung gegenüber den in China produzierten Motoren herrschte. Ein Schubboot mit zwei YC6C-Motoren mit je 700 PS wurde 2016 umgerüstet. Es befindet sich seitdem mit durchschnittlich fast 16 Stunden pro Tag im Dauereinsatz. Die deutliche Treibstoffeinsparung gegenüber der alten Motorisierung macht sich bereits bemerkbar.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.yc-europe.com



Categories: Komponenten, Motorenhersteller

Tags: , , ,